Parallel zum Ausbau der geografischen Präsenz des Spezialunternehmens hat Stéphane Gigon, Direktor von Humanys Solutions, Anfang vergangenen Jahres ein Programm zur beruflichen Neuorientierung eingeführt. Die Umsetzung des digitalen Aspekts des Programms hat sich durch die Pandemie noch beschleunigt. Er erläutert, wie Arbeitssuchende von diesem einzigartigen System profitieren, das ihre Sichtbarkeit erhöht und Unternehmen begleitet. Dabei stützt sich das Modell auch auf regelmässige Studien zur Bewertung der aktuellen Marktpraxis.

Es ist kein Geheimnis: Eine neue Arbeitsstelle lässt sich am schnellsten finden, wenn man seine Kontakte nutzt. Doch wenn die Welt stillsteht und traditionelle Networking-Möglichkeiten wie Vernissagen, After-Work-Veranstaltungen, Vereinsleben und soziale Aktivitäten wegfallen, während man auf eine Besserung der Situation wartet, wird diese Aufgabe schnell zur Herausforderung. Um so interessanter ist das Anfang 2020 von Humanys Solutions ins Leben gerufene Programm zur beruflichen Neuorientierung, das in weiser Voraussicht bereits lange vor der Pandemie auf Digitalisierung setzte.

Bestandsaufnahme und Eingangsberatung

« Im Allgemeinen verhelfen wir Arbeitssuchenden durch die angebotene Begleitung zu einer verbesserten Sichtbarkeit und erleichtern ihnen den Kontakt zu Schlüsselpersonen. Mit diesem spezialisierten Programm verfolgen wir das gleiche Ziel und legen gleichzeitig besonderen Wert auf den Aspekt des digitalen Netzwerkens. Sieht man sich die Umfragen unter den Teilnehmern an, liegen wir damit genau richtig », so Stéphane Gigon, Direktor von Humanys Solutions.

Um was genau handelt es sich? Am Anfang des Programms steht eine breit gefasste Analyse der beruflichen Netzwerke. « LinkedIn ist nach wie vor ein wichtiger Bezugspunkt, aber es gibt auch andere Netzwerke. Auch muss die Weiterentwicklung der entsprechenden Algorithmen berücksichtigt werden. Deshalb beginnen wir mit einer umfassenden Bestandsaufnahme. So bringen wir alle Beteiligten auf denselben Wissensstand und steuern wichtige Einblicke bei in einem Bereich, der ständig in Bewegung ist. » In einem zweiten Schritt geht es darum, die Funktionsweise dieser Plattformen zu verstehen. Und zwar mit einem zweifachen Ziel: « Diese Tools sollen zum einen für die Suche nach einer passenden Stelle genutzt werden und zum anderen die Aufmerksamkeit potenzieller Personalvermittler oder -verantwortlicher erregen. In diesem Sinne bieten wir praktische Tipps zur Erstellung einer persönlichen Seite und zur Erarbeitung interessanter Inhalte, während wir uns mit den vielfältigen Möglichkeiten der Segmentierung bei der Veröffentlichung eines Beitrags vertraut machen. »

Konkrete Chancen auf eine Anstellung

Drittens – und das ist wohl der innovativste Aspekt des Programms von Humanys Solutions – werden die Teilnehmer jeden Monat zu einem Treffen mit Personalvermittlern und -verantwortlichen eingeladen. « Diese Treffen bieten nicht nur die Gelegenheit, wertvolle Informationen über den Arbeitsmarkt und aktuelle Trends zu erhalten. Sind sind auch eine echte Chance, eine neue Stelle zu finden. Bei diesem informellen Austausch bieten die Personalverantwortlichen konkrete Stellen an, die häufig dem grauen Stellenmarkt entstammen, also unter der Hand vergeben werden. Die Teilnehmer haben auch Gelegenheit, wichtige Fragen zu stellen. So können sie sich nicht nur umfassend informieren, sondern erhalten auch die einmalige Chance, Kontakte zu denjenigen zu knüpfen, die für die Zusammenstellung neuer Teams verantwortlich sind. »

Hinzu kommen noch die Vorteile, die seit mehreren Jahren die Grundlage für den Erfolg von Humanys Solutions bilden. Zu ihnen gehört unter anderem eine regelmässige Erhebung unter Personalleitern, Personalvermittlern und Headhuntern. « Im Laufe der Zeit haben wir festgestellt, dass es nichts bringt, wenn wir einseitig erklären, dass dieser Lebenslauf gut ist und ein anderer nicht. Was zählt ist die Meinung derjenigen, die neue Mitarbeitende einstellen wollen, weshalb wir regelmässig den Puls des Marktes messen. Ich vergleiche das scherzhaft mit einem ständigen Ohrgeräusch: Wir bieten eine aktive Überwachung, die ausschliesslich dem Vorteil der Arbeitssuchenden dient. » Darüber hinaus hat Humanys Solutions auch erfolgreich das Konzept eines Einstellungsdokuments entwickelt, das dem Arbeitgeber im Zuge des Gesprächs übergeben wird. « Ein Lebenslauf ist nützlich, um sich ein Vorstellungsgespräch zu sichern. Im direkten Gespräch mit Personalverantwortlichen oder -vermittlern müssen wir jedoch mehr bieten. Ein guter Anfang ist unser Einstellungsdokument, das wir gemeinsam mit den Bewerberinnen und Bewerbern vorbereiten. Es erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Einstellung um 74,4 Prozent. »

Unter den Projekten von Stéphane Gigon, dem es nie an neuen Ideen fehlt, gibt es noch ein weiteres fortschrittliches Tool, das er im Januar 2022 auf den Weg bringen möchte. « Und natürlich dürfen wir auch unser Ziel zur Ausweitung unserer geografischen Präsenz nicht vergessen: Langfristig möchten wir in allen Kantonen der französischen Schweiz und in Zürich vertreten sein. »

  • Diesen Beitrag teilen